Disziplinen


Regatta

Was ist Kanu Regatta?

Kanuregatta 4er (K4)

Diese olympische Disziplin ist die älteste und die am weitest verbreitete des Kanusports. An Weltmeisterschaften starten jeweils über 1'000 Kanuten aus rund 100 Nationen. Auf flachem Wasser starten die Athleten verteilt auf acht bis neun Bahnen gleichzeitig. Es gilt die Strecken 200, 500 oder 1000 Meter am schnellsten zu absolvieren, und das sowohl in Einer-, Zweier- und Viererbooten. Unterschieden werden die Kategorien Kajak (im Sitzen mit Doppelpaddel) und Kanadier (im Knien mit Stechpaddel). Nicht im olympischen Programm steht die Langstreckendistanz über 5000 Meter. Diese wird in der Regel im Einer in einem Massenstart ausgetragen. Weil keine Bahnen die Boote voneinander trennen, sorgen Zusammenstösse und taktische Manöver für Spektakel.

Kanu Regatta beim KCRJ

Von Anfang an betreibt der KCRJ die Kanu Regatta. Dementsprechend gross ist die Geschichte: Olympiasilber, EM-Bronze und unzählige SM-Titel gewannen Athleten des KCRJ in dieser Disziplin bereits. An der internationalen Heimregatta, Internationale Kanuregatta, starten über 50 Jugendliche und Erwachsene des Vereins.

Fast ausschliesslich üben die KCRJ-Paddler den Kajaksport aus, denn die Kanadierdisziplin verfügt in der gesamten Schweiz über keine grosse Tradition. Unser Verein besitzt etliche topmoderne Kajaks aus Karbon; Anfänger und jüngere Athleten können mit diesen über den Obersee paddeln. Dort gibt es auch eine durch Bojen markierte, 1000 Meter lange Regattabahn – die einzige ganzjährlich installierte Regattastrecke der gesamten Schweiz.

Kanupolo

Was ist Kanupolo?

Kanupolo ist die einzige Ballsportart des Kanusports. Diese äusserst zuschauerfreundliche Disziplin gibt es noch nicht lange, sie weist aber grosses Potential auf. 1994 fanden in Sheffield die ersten Weltmeisterschaften statt, seither wächst die Zahl der beteiligten Nationen kontinuierlich. Wie beim verwandten Wasserball müssen die beiden Teams versuchen, den Ball von Hand ins Tor zu werfen. Dieses hängt in zwei Metern Höhe über dem Wasser. Eine Mannschaft besteht aus fünf Spielern. Die verwendeten Kajaks sind kurz und flach, was sie sehr wendig macht. Ein Spiel dauert zwei mal zehn Minuten und kann bei einem Unentschieden in einer Verlängerung via Golden Goal entschieden werden.

Polospiel

Kanupolo beim KCRJ

Seit 2002 steht vor der Hafenanlage Lido ein Kanupolo-Spielfeld. Jährlich findet dort ein Internationales Kanupolo Turnier auf zwei Spielfeldern mit bis zu 25 teilnehmenden Teams statt. Alle vier Jahre ist Rapperswil gar Austragungsort der Kanupolo-Schweizermeisterschaften.

Zurzeit trainieren im KCRJ ca. 30 Kanuten in dieser Disziplin. Diese waren immer wieder sehr erfolgreich und konnten bereits in allen Kategorien (U18, Damen Elite, Herren Elite) Schweizermeister-Titel feiern. Zudem stellt der KCRJ auch Athleten, die mit der Nationalmannschaft an Europa- und Weltmeisterschaften teilnehmen. Als grösster Erfolg ist sicherlich 2017 die EM-Bronzemedaille des Schweizer Damen-Nationalteams zu werten – mit drei beteiligten KCRJ-Athletinnen. Das Gleiche gelang 2019 Marc Ruggli in der U21-Kategorie. Auch die Herren- und U21-Teams spielten sich an jener EM mit ihren 4. und 6. Plätzen in die Weltspitze.

Drachenboot

Was ist Drachenboot?

Drachenbootrennen

Pure Kraft hilft beim Drachenbootfahren wenig. Wer das 12,5 Meter lange Boot in schnelle Fahrt versetzen will, braucht vor allem ein eingespieltes Team mit 12 bis 20 Personen, das über eine gute Technik verfügt. Das wussten auch die Chinesen, die diese Boote schon seit zweitausend Jahren benutzen. Auch wenn es den Begriff Teamwork damals noch nicht gab, wussten die Chinesen bereits wie wichtig dieses ist. Nicht nur darum ist Drachenboot auch heute noch modern, es bietet zudem auch eine naturnahe Alternative zum Fitnesscenter. Trainingsfahrten um die Inseln Lützelau und Ufenau bieten einmalige Erlebnisse, wunderschöne Sonnenuntergänge und einen idealen Ausgleich zum Berufsalltag.

Drachenboot beim KCRJ

Das Drachenboot-Team des KCRJ trifft sich jeden Mittwochabend um 18:45 Uhr beim Bootshaus. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen und können bei den ersten drei Trainingsfahrten kostenlos mitpaddeln. Jedes Jahr findet in Rapperswil das traditionelle Drachenboot-Rennen statt. Es ist einer der grössten Kanuanlässe der Schweiz mit rund 1'000 Sportler und Fans.

Beliebt sind auch Firmenanlässe oder Schulreisen mit unseren Drachenbooten oder 10er-Kanadiern. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Breiten- und Fintesssport

Was ist Kanu-Breitensport?

Wir sprechen bewusst von Fitness- und Breitensport. Unter Fitnessport verstehen wir das bewusste Betreiben von Kanusport zum Wohle und Steigerung der persönlichen Fitness. Hingegen als Breitensport erachten wir in erster Linie das gesellige und fröhliche Miteinander, aber auch Naturerlebnisse pur. Dabei erfährt man alle Facetten des Kanusports, ob auf dem See, Fluss oder Meer; ob im Kanadier, Kajak oder auf dem SUP.

Gemütliche Paddelausfahrt

Breitensport beim KCRJ

Die Anlässe reichen von einer sonntäglichen Ausfahrt auf dem See mit anschliessendem Brunch in der Clubbeiz,-über Flussfahrten, Wanderungen, Schlittel- und Raclette-Plausch bis hin zum polysportiven Training für alle. Dabei sind auch deine Familienmitglieder herzlich zum Mitmachen eingeladen. Clubintern bieten wir auch Kurse an, die beispielsweise auf die Verbesserung der Paddeltechnik oder auch die Sicherheit abzielen. Regelmässig führt der KCRJ auch Kurse für Einsteiger durch. Die aktuellen Kursausschreibungen finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie haben die volle Kontrolle, denn: Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.
Cookies akzeptieren